Wie erstellt man ein Schnittmuster?

Ganz gleich, ob du gerade erst deine Leidenschaft fürs Nähen entdeckt hast oder bereits ein wenig Erfahrung sammeln konntest: Wenn du selbst ein Schnittmuster erstellen möchtest, solltest du auf ein paar Dinge achten.

Was wird benötigt?

  • Ausgewähltes Kleidungsstück oder anderes Objekt
  • Nahtauftrenner
  • Pergament- oder Packpapier
  • Bleistift
  • Schere

Anleitung am Beispiel eines Kleidungsstücks

Suche dir zunächst ein Kleidungsstück, das dir als Vorlage dienen soll. Sofern du nicht ausgerechnet dieses Teil weiterverarbeiten oder wieder zusammennähen möchtest, ist es nicht schlimm, wenn Flecken oder Löcher vorhanden sind. Das Kleidungsstück trennst du nun vorsichtig mit einem Nahtauftrenner auf. Meist ist es schon ausreichend, wenn du nur eine Hälfte auftrennst. So siehst du auch besser, wie einzelne Teile verarbeitet wurden und kannst dich später beim Nähen daran orientieren.

Nachdem du die die einzelnen Teile aufgetrennt hast, ist es sinnvoll, sie zu bügeln, um auch die Nahtzugaben zu glätten. Anschließend legst du die Teile vor dir auf den Boden und überlegst dir, ob und inwiefern dein Schnittmuster vom Aussehen her abweichen soll. Möchtest du zum Beispiel bei einem Kleid einen anderen Kragen oder kürzere beziehungsweise längere Ärmel, dann solltest du diese Dinge möglichst im Voraus bedenken.

Für den nächsten Schritt benötigst du Pergament- oder Packpapier. Darauf legst du nacheinander die einzelnen Stoffstücke. Achte hierbei darauf, die Stücke sinnvoll anzuordnen, um Papier zu sparen. Nun fährst du mit einem Bleistift an der Außenkante entlang – wie bei einer Schablone.

Nun hast du das Grundmuster erstellt und kannst dich den zusätzlichen Veränderungen zuwenden. Wenn du längere Ärmel möchtest, musst du nur die bereits vorhandenen erweitern. Für einen zusätzlichen Kragen oder andere Extras brauchst du ein neues Stück Papier, auf das du es separat aufzeichnen kannst. Möchtest du das Kleidungsstück schmaler oder weiter als die Vorlage, so kannst du nun auch diese Veränderungen mit dem Bleistift vornehmen. Wenn du alle Teile deines Schnittmusters beisammen hast, überprüfe genau, ob alles miteinander harmoniert und passt. Im Zweifel kannst du das Schnittmuster zwar später noch verändern, allerdings bringt das einen höheren Arbeitsaufwand mit sich.
Wenn du mit dem Schnittmuster zufrieden bist, kannst du es mit einer Schere ausschneiden und sofort benutzen, um daraus etwas neues zu nähen.

Im Internet gibt es zahlreiche (Video-)Tutorials und Websites zur Erstellung von Schnittmustern aller Art. In der Schnittmusterwerkstatt oder der Gewand-Sammlung findest du viele weitere hilfreiche Tipps und Anleitungen.

Meet the Author

Nähen für Anfänger

Nähen-für-Anfänger.de ist die Anlaufstelle für alle Nähinteressierten im Netz. Neben Nähkursen, die Dir das Nähen lernen vermitteln, findest Du auf unseren Seiten viele nützliche Informationen, die Dir den Einstieg in das schönste Hobby der Welt erleichtern.

0 comments… add one

Leave a Comment